Vorwarnung Dauerregen Sachsen und Bayern Aktiv

Letzes News Update vor 7 Jahren von Wetterauwetter-Redaktion

Vorwarnung Dauerregen für Sachsen und Bayer (Alpenregion)

Sachsen

für die Kreise: Erzgebirgskreis, Kreis Mittelsachsen – Bergland, Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge – Tiefland, Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge – westelbisches Bergland, Vogtlandkreis -Tiefland, Vogtlandkreis – Bergland, Kreis Zwickau – Bergland
Im Verlauf der ersten Hälfte der Nacht zum Freitag kommt von Südosten lang anhaltender Regen auf. Dieser ist teils schauerartig verstärkt und kann ab den späten Nachmittagsstunden des Freitags auch gewittrig durchsetzt sein. Innerhalb 24 Stunden muss mit örtlichen Niederschlagsmengen um 50 l/qm gerechnet werden. In der Nacht zum Samstag halten die Regenfälle weiter an und klingen voraussichtlich erst am Samstagvormittag ab.
 

Bayern

für die Kreise: Kreis Berchtesgadener Land, Kreis Garmisch-Partenkirchen, Stadt Kempten (Allgäu), Kreis Lindau, Kreis Miesbach, Kreis Oberallgäu, Kreis Ostallgäu, Kreis und Stadt Rosenheim, Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Kreis Traunstein, Kreis Weilheim-Schongau
Am Freitagvormittag setzt Dauerregen ein, der voraussichtlich bis Samstagvormittag anhält. Dabei sind Mengen um 50, in Staulagen stellenweise bis 80 Liter pro Quadratmeter möglich.
 
Quelle DWD

Tipps des BBK

Wer in eine Starkregenfront gerät, sollte Unterführungen, Mulden, Tunnel und die Nähe von Wasserläufen meiden. Wer mit dem Auto unterwegs ist, fährt so bald wie möglich rechts ran. Fußgänger und Radfahrer sollten idealerweise ein Gebäude mit Blitzschutz aufsuchen.

Über Wetterauwetter Redaktion 1099 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Des Weiteren erstellen wir Wetter-Prognosen für ganz Deutschland, vor allem bei markanten Wetterlagen.  Weitere Mitglieder der Wetterauwetter Redaktion finden Sie hier. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link