+++Tiefdruckgebiet wird im Südwesten für Schneechaos sorgen+++

Letzes News Update vor 6 Jahren von Wetterauwetter-Redaktion

Das heranrollende #Tiefdruckgebiet_Namens_Hiltrud befindet sich aktuell über den Britischen Inseln und wird sich unter Intensivierung bis Samstagmittag nach Luxemburg und im weiteren Verlauf nach Süddeutschland verlagern.
Schon in der Nacht zum Samstag muss vom Westen her mit aufkommenden Niederschlägen, welcher vor allem unter 400m noch als Regen fällt, gerechnet werden. Jedoch fällt die Schneefallgrenze rasch ab und es fällt auch in tieferen Lagen Schnee. Bis Sonntag Mittag breitet sich das Tief weiter in Richtung Südwesten aus und erreicht dann auch weite Teile Bayerns. Am Tag werden jedoch an der deutsch- französischen Grenze leichte Plusgrade erwartet, was für eine gefährliche Glatteissituation in den betroffenen Regionen sorgen wird. Zudem wird dort der Schnee mit Wasser , aufgrund der milderen Temperaturen, gesättigt sein. Dadurch kann es, durch das erhöhte Gewicht, zu möglichen Astbruch kommen, außerdem gefriert später das Wasser und sorgt für zusätzliches Gewicht.  Vor allem aber in der Eifel und im Schwarzwald bleibt der Neuschnee mit über 50cm Höhe liegen und sorgt für #Schneechaos in der Infrastruktur. Mit auffrischenden Wind von 60-100km/h, je nach Höhenlage, muss mit #kräftigen_Schneeverwehungen gerechnet werden. In weiten Teilen Baden- Württembergs, Rheinland- Pfalz, dem Süden Nordrhein- Westfalen, dem gesamten Saarland, dem südwestlichen Hessen und dem westlichen Bayern werden bis zu 30cm Neuschnee gerechnet, örtlich auch mehr. Auch dort sind in höheren Lagen kräftige Verwehungen wahrscheinlich. Im orange und gelb markiertem Bereich dagegen sind zwischen 1-10 cm #Neuschnee möglich. Je nach Zugbahn melden wir uns aber in diesem Bereich noch mal zu Wort in Form einer weiteren Warnung.
Diese Wetterlage wird für erhebliche #Beeinträchtigungen_im_Verkehr sorgen, Autofahrten sollten grundsätzlich in betroffenen Gebieten vermieden werden. Wer von euch jedoch nicht auf Autofahrten verzichten kann beachte bitte folgendes: ausreichend Kraftstoff, ausreichend zu Essen und Trinken, eine warme Decke sowie notfalls Schneeketten und eine Schaufel, oder Schneeschieber.
Euer Team von Unwetteralarm.

Über Wetterauwetter Redaktion 1099 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Des Weiteren erstellen wir Wetter-Prognosen für ganz Deutschland, vor allem bei markanten Wetterlagen.  Weitere Mitglieder der Wetterauwetter Redaktion finden Sie hier. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link