Schneefall in Bayern und Baden Württemberg die Saufront kommt

Letzes News Update vor 6 Jahren von Wetterauwetter-Redaktion

Diese Woche könnte wettertechnisch sehr spannend werden. Vor allem ab Mittwoch muss man mit allem rechnen. Regen,Schnee und Sturm. Die Modelle haben ein gewaltiges Tiefdruckgebiet im Gepäck. Dieses Tiefdruckgebiet gilt als sehr mächtig da es eine enorme Ausdehnung hat. Zudem wird dieses Tief für Deutschland erneut winterliches Wetter bringen. Dabei wird aus Norden Kaltluft polaren Ursprungs zu uns geführt die über dem Nordmeer und der Nordsee Feuchte aufnehmen kann und etwas angewärmt wird. dadurch können sich Niederschlagspakete ausbilden und durch Höhenkaltluft können Schauer aber auch einzelne Gewitter ausgelöst werden.Am kommenden Mittwoch haben wir eine Sturmlage zu erwarten. Es wird aber kein schwerer Sturm werden. dennoch sind vor allem im Nordwesten bis in tiefe lagen Sturmböen möglich und in höheren lagen oberhalb 500 meter schwere Sturmböen. Auch am heutigen Montag gibt es vor allem im Süden und Südosten verbreitet noch Schneefall. In der Nacht zum Dienstag kommt das Niederschlagsgebiet in den Süden und Osten voran, wobei im Nachtverlauf die Schneefallgrenze im Südwesten auf etwa 300 bis 400m, im Nordosten bis in tiefe Lagen sinkt. In tiefen Lagen der Südosthälfte Deutschlands gibt es dabei meist 2 bis 5 cm Neuschnee, im Bergland und im höheren Alpenvorland 5 bis 10 cm. Vor allem im Schwarzwald und im Erzgebirge muss teils auch mit bis zu 15 cm gerechnet werden. Auch wird der Wind ab Mittwoch deutlich auffrischen,dann sind auch im Tiefland Sturmböen möglich. Derzeit Sprechen die Wettermodelle eine klare Sprache. Freitag und Samstag auch Schneefall bis ins Flachland. Alles weitere natürlich bei uns bei Unwetteralarm. Das Wort “Saufront” hat Kai Zorn von Wetter.com im letzten Wettervideo verwendet. 🙂

Über Wetterauwetter Redaktion 1103 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Des Weiteren erstellen wir Wetter-Prognosen für ganz Deutschland, vor allem bei markanten Wetterlagen.  Weitere Mitglieder der Wetterauwetter Redaktion finden Sie hier. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link