Mittelhessen Weitere Schauer in der Nacht zum Samstag

Letzes News Update vor 3 Monaten von Wetterauwetter-Redaktion

Ein schwarzer Tag für die östliche Region des Wetterauwetterlandes. Überflutungen führten zu teils chaotischen Bedingungen. Um so mehr ist es an der Zeit sich bei allen Feuerwehren und freiwilligen Helfern zu bedanken, welche seit heute Morgen pausenlos im Einsatz sind.

Diese Wetterlage, welche uns heute geboten wurde, kam nicht überraschend. Schon vor 2 Tagen kristallisierte sich die Brisanz der Schneeschmelze und die Regenmengen, welche die Modelle berechnet haben, heraus. Wir von Wetterauwetter hatten eine Empfehlung zwecks der Sandsäcke in einem Posting erwähnt, letztendlich muss jeder für sich selber entscheiden, ob er einer Empfehlung nachkommt. Dies nur mal am Rande. Kommen wir nun zu Wetter welches uns in der Nacht erwartet
Die Temperaturen bleiben zunächst noch mild dabei ziehen weiterhin vereinzelt Schauer über die Region. Dauerregen wird es vorerst nicht geben. Die Luftmassengrenze verschiebt sich langsam aber sicher weiter in den Süden, dies hat zufolge, dass es auch bei uns wieder kühler wird.
Frost wird bald wieder ein Thema werden. Riesige Eisbahnen werden sich in den Auen und Feldern bilden. Soweit sind wir jedoch noch nicht. Der Trend bleibt ein Auf und ab. Von einem extrem der Temperaturen in ein anderes. Sogar eisige Kälte könnte wieder ein Thema werden.
Genug für heute lasst alles erst einmal sacken und Morgen gibt es dann wie gewohnt das Frühwetter. Meteorologen sind keine Hellseher, aber es gibt Wetterlagen die sind wie sie sind, ohne Wenn und Aber. Eben wie die heutige
Kommt alle gut durch die Nacht
Über Wetterauwetter Redaktion 1091 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Des Weiteren erstellen wir Wetter-Prognosen für ganz Deutschland, vor allem bei markanten Wetterlagen.  Weitere Mitglieder der Wetterauwetter Redaktion finden Sie hier. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link