Nach der Kälte nun der Vorfrühling in Mittelhessen?

Das Wetter hat in diesem Jahr noch einige Überraschungen parat, so tendieren die Wettermodelle aktuell zu einem Wetterwechsel, welcher einige Überrachen wird.

Zunächst steht uns am Montag eine brisante Wetterlage ins Haus, dabei muss ab dem Mittag von Westen her mit teils gefährlicher Glätte gerechnet werden. Die Temperaturen steigen mit Durchzug der Niederschlagsfront deutlich an. Die extreme Frostperiode wird somit erst einmal beendet. Das ECMWF Wettermodell sieht in den kommenden Tagen einen stetigen Anstieg der Temperaturen, dabei wären bis zum kommenden Samstag durchaus 15 Grad und diese im Plusbereich möglich.

Screenshot 1 1

Es ist selbstverständlich zu beachten, dass dieser Trend bis dato Glaskugel-Wetter darstellt, alles was über 5 Tage in der Vorhersage geht ist mit Unsicherheiten behaftet. Atlantische Tiefausläufer sorgen mit milden Luftmassen in den kommenden Tagen für Tauwetter welches bis auf die höchsten Gipfel in Hessen reichen wird.

Schon am kommenden Dienstag werden tagsüber +9 Grad erreicht, dabei kann es immer wieder Regen geben.  Im Weiteren Verlauf wäre nach jetzigem Stand der Modelle durchaus viel Sonnenschein mit Temperaturen an die 15 Grad denkbar. Wie man sieht, wandern wir von einem extrem ins Nächste.  Ob es wirklich so kommt, werden die Vorhersagen in den nächsten Tagen zeigen.

 

Das Wetter wird presentiert von:

test

 

Wetterauwetter
Über Wetterauwetter 23 Artikel
Wetterauwetter wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen