Westwetterlage bringt Regen und Sturm nach Hessen

Letzes News Update vor 2 Monaten von Wetterauwetter-Redaktion

Nach einem meist sonnigen Wochenende stellt sich ab Montag eine unbeständige Wetterlage über Hessen ein. Sturm-Potential weiterhin vorhanden

Vor allem am Wochenende dürfen wir uns noch einmal auf viel Sonnenschein einstellen, danach wird es mit einer Westwetterlage eher nass und vor allem stürmisch.
Vor allem am 11. März besteht weiterhin ein großes Sturm-Potential, wobei die Modelle sich bis dato noch nicht einigen können wie stark der Wind über unsere Köpfe wehen wird. Dies ist jedoch nicht ungewöhnlich, das das Randtief noch gar nicht entstanden ist. Stürmisch wird es aber auf jeden Fall, die Frage nach den realen Windspitzen bleibt aber noch offen.
Die Nächte werden teils mit -3 bis -7 Grad wieder frostig, tagsüber bleibt es meist frostfrei. Wie wir alle wissen, geht eine Westwetterlage in der Regel mit Regen einher, da die atlantischen Tiefs volle Wasserbäuche nach Deutschland bringen.

Fazit: Nach dem Wochenende stellt es sich eine wechselhafte Wetterlage ein ,welche mit Regen und Wind einhergeht.

Über Wetterauwetter Redaktion 1091 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Des Weiteren erstellen wir Wetter-Prognosen für ganz Deutschland, vor allem bei markanten Wetterlagen.  Weitere Mitglieder der Wetterauwetter Redaktion finden Sie hier. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link