Am Samstag erreicht das nächste Sturmfeld, Hessen

Letzes News Update vor 1 Monat von Wetterauwetter-Redaktion

Die Wetterlage über Hessen bleibt weiterhin brisant, schon am Samstag erreicht das nächste Sturmfeld die Region. Nach jetzigem Stand der Modelle könnte dieses stärker ausfallen als das Aktuelle am heutigen Donnerstag.

 

Die Wetterlage bleibt in den kommenden Tagen weiterhin brisant. Dies liegt an einer straffen Westströmung, welche immer wieder atlantische Tiefausläufer über Deutschland ziehen lässt. Am heutigen Donnerstag sind neben Sturmböen, ab dem Nachmittag Schauer und örtliche Gewitter möglich, welche mit schweren Sturmböen einhergehen können. Das eigentliche Sturmfeld bringt in Hessen kein Drama, jedoch sind lokale schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen. Des Weiteren sinkt mit Zustrom polarer Luftmassen die Schneefallgrenze erneut ab. So sind in verschiedenen Modellrechnungen Neuschnee in den Höhenlagen wahrscheinlich.

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm

Schon am Samstag sehen die Wettermodelle ein neues Sturmtief, welches von der Intensität durchaus stärker vonstattengehen könnte. Dazu sind Graupelgewitter und weitere teils starke Schauer möglich. Wie stark das Sturmfeld am Samstag wird, bleibt weiterhin abzuwarten, da es noch einige Unsicherheiten in den Rechnungen gibt.

Die stärksten Böen sieht derzeit das ECMWF Wettermodell, dabei wären im Flachland bis zu 90 km/h und in den Höhenlagen bis 110 km/h denkbar, dazu zieht immer wieder Regen über Hessen. Andere Modelle wie unten gezeigt sind derzeit noch moderater. Das Super HD von Kachelmannwetter geht derzeit von Böen in einem Bereich von 60 – 75 km/h aus. Wie man erkennen kann, gibt es da noch einiges an Platz für die Berechnungen der Böen für den kommenden Samstag.

Fazit: Das wechselhafte und vor allem stürmische Wetter bleibt uns bis Sonntag erhalten, dabei gibt es immer wieder Regen. Der aktuelle Trend sieht derzeit einen Temperatur-Rückgang, welcher in den Nächten erneut Frost bis -6 Grad bringt.

Über Wetterauwetter Redaktion 1091 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Des Weiteren erstellen wir Wetter-Prognosen für ganz Deutschland, vor allem bei markanten Wetterlagen.  Weitere Mitglieder der Wetterauwetter Redaktion finden Sie hier. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link