Hoch Margarethe bringt den Frühling nach Hessen

Letzes News Update vor 4 Wochen von Wetterauwetter-Redaktion

Derzeit ist es noch trist und grau über Hessen, doch der Trend zeigt den Frühling langsam aber sicher auf dem Vormarsch, doch bis dahin ist es noch ein steiniger Weg.

Derzeit bleibt das Wetter wechselhaft über Hessen, wobei die Niederschläge bis zum Wochenende eher weniger werden. Ein  Hoch mit dem Namen Margarethe sitzt derzeit mit seinem Zentrum über Frankreich und verlagert sich im Weiteren verlauf mehr nach Osten. Aktuell sind die Temperaturen eher verhalten, doch ab heute wird es jeden Tag ein bisschen wärmer, wenn auch zögerlich.

 

Nächste Woche 20 Grad und mehr?

Aktuell sieht das ECMWF Modell einen deutlichen Trend in Richtung Frühling. Schon in dieser Woche steigen die Temperaturen auf 12 bis 14 Grad an, die Nächte bleiben jedoch weiterhin nahe der Frostgrenze, was für diese Jahreszeit nicht ungewöhnlich ist.

Schaut man sich die aktuelle Berechnung der ECMWF an, so ist ein erfreulicher Trend in Richtung wärme zu sehen. Nach jetzigem Stand sind in der kommenden Woche durchaus 17 bis 21 Grad denkbar. Dabei meist trocken. Bis dahin ist allerdings noch einige Zeit, sodass man diese Berechnung derzeit leider nur als unsicher einstufen darf.

Über Wetterauwetter Redaktion 1091 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Des Weiteren erstellen wir Wetter-Prognosen für ganz Deutschland, vor allem bei markanten Wetterlagen.  Weitere Mitglieder der Wetterauwetter Redaktion finden Sie hier. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link