Nach der Kälte kommt die Hitze? Wie warm wird es wirklich?

Kommt nun die Hitze nach Deutschland?

Letzes News Update vor 6 Tagen von Wetterauwetter-Redaktion

In einigen einschlägigen Medien, werden seit Tagen die ersten Schlagzeilen einer möglichen Hitzewelle veröffentlicht. Kommt jetzt wirklich der Sommer mit 30 Grad im Frühling? Dazu haben wir ein paar Antworten parat.

Aktuell ist das Wetter über Deutschland eher weniger frühlingshaft, von sommerlichen Temperaturen ist derzeit überhaupt keine Rede. Dies könnte sich jedoch schon am kommenden Wochenende ändern. Das europäische  Wettermodell hat derzeit sommerliche Temperaturen ab dem nächsten Wochenende auf dem Schirm. Dies  ist einer Wetterlage geschuldet, welche aus Afrika kurzzeitig sehr warme bis heiße Luftmassen nach Deutschland führt. Aktuell sieht es so aus, dass diese Wetterlage nicht lange Bestand hat. So wäre das Wort “Hitzewelle” überflüssig.

Wie warm wird es denn nun?

Nach dem aktuellen Stand, hat das ECMWF Wettermodell für den kommenden Montag, 10.05.2021 Temperaturen von 24 bis 29 Grad auf dem Schirm. Wenn man bedenkt, dass es aktuell kaum 14 Grad sind, wäre dies schon ein gewaltiger Schritt nach oben. Fairerweise  muss man allerdings betonen, das diese Berechnung noch mehr als unsicher ist.

Im Detail stellt sich die Wetterlage derzeit so dar. Hier das Beispiel für Frankfurt am Main.  Am Dienstag müssen wir zunächst mit dem Sturmtief Eugen kämpfen, welches Sturmböen und wechselhaftes Wetter im Gepäck hat. Der Mittwoch wird weiterhin wechselhaft mit Schauern und örtlichen Gewittern, die Temperaturen bleiben mit 14 bis 16 Grad eher verhalten und für diese Jahreszeit zu kühl. Bis zum Freitag ändert sich die Wetterlage kaum.

Ab Samstag wäre nach jetzigem Stand eine Änderung der Großwetterlage möglich. Mit einer südlichen Strömung  könnte uns die heiße Luft aus Afrika erreichen, welche derzeit vor allem über Griechenland fast 40 Grad auf die Quecksilbersäule bringt.  Montag wäre der Höhepunkt mit 30 Grad in Frankfurt am Main. Die Bandbreite ist jedoch noch sehr hoch, deshalb mehr als unsicher.  Ein auf und ab bei den Temperaturen, weiterhin keine stabile Wetterlage in Sicht.

 

Fazit: Es gibt recht gute Aussichten, dass zumindest für ein paar Tage der Hochsommer mit 25 bis 29 Grad nach Deutschland kommt. Lange wird diese Wetterlage nach jetzigem Stand nicht anhalten. Hoffen wir also das Beste.

 

Über Wetterauwetter Redaktion 1104 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Unsere Vorhersagen sind speziell für den Wetteraukreis und allen angeschlossen Landkreise ausgerichtet. Dazu gehören der Main Kinzig Kreis, Vogelsbergkreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt am Main. Des Weiteren erstellen wir Wetter-Prognosen für ganz Deutschland, vor allem bei markanten Wetterlagen.  Weitere Mitglieder der Wetterauwetter Redaktion finden Sie hier. Nutzen Sie unsere Wetterauwetter App, diese finden Sie bei Google Play unter folgendem Link