Ende der Gewitter, Olger und Peter gehören der Vergangenheit an.

Hoch Xenia bringt den Sommer

Letztes Update zu diesem Artikel am: 9. Juni 2021 16:15 von Angelo D Alterio

Olger und Peter, man nennt sich auch die schrecklichen zwei, sorgten mit feuchtwarmen Luftmassen in den vergangenen Tagen, wiederholt zu unwetterartigen Gewittern, welche vor allem mit den doch recht üppigen Regenmengen auffielen. Doch nun hat die Herrschaft dieser beiden Herren endlich ein Ende und wir dürfen uns auf ruhigeres und vor allem trockenes Wetter einstellen.

Die Tiefs Olger und Peter waren in den vergangenen Tagen wetterbestimmend über weiten Teilen von Deutschland. Nur im Osten war die Gewitterneigung eher gering. Die Regenmengen waren dabei allerdings sehr ungleich verteilt, weil Schauer und Gewitter es lieben, sich lokal auszutoben und den Gebieten ein paar Kilometern weiter gar nichts “abzugeben”. Während OLGER schon von den Wetterkarten verschwunden ist, macht sich ab dem heutigen Mittwoch  das Tief Peter ebenfalls vom Acker. Wer nun allerdings denkt, damit lassen die Gewitter nach, dem müssen wir die Illusion in einem gewissen Grad nehmen, leider.

Ein Hoch mit dem Namen Xenia nähert sich Deutschland und sorgt zumindest für mehr Sonne und ansteigende Temperaturen. Die feuchte Luft bleibt jedoch zunächst erhalten. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die Bildung von Quellwolken vorangetrieben wird und somit die Gefahr von neuen Gewittern besteht. Weiterhin bleibt der fehlende Höhenwind ein Problem, somit bleibt die Gefahr von Platzregen mit unwetterartigen Regenmengen zunächst erhalten.

Wann ist Schluss mit Gewittern?

Das liegt derzeit an der Entwicklung des Hochs Xenia. Sobald Xenia an Dominanz gewinnt haben es die Tiefdruckgebiete schwer nach Deutschland vorzudringen und für weiteres Unheil zu sorgen. Derzeit sieht es recht gut aus, dass bis zum Wochenende die Gewitterneigung deutlich abnimmt.  Ab Donnerstag wird es zunehmend sonniger und trocken. Schauer und Gewitter bleiben zunächst eine Ausnahme. Freuen wir uns auf eine hochsommerliche Phase mit viel Sonnenschein und Badewetter.

Über Angelo D Alterio 1692 Artikel
Wetterauwetter.de wurde 2019 von Medien Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Ich bin seit 2013 Medien Meteorologe mit Schwerpunkt Unwetterwarnungen und Synoptik. Von 2015 bis 2021 war ich Gesellschafter der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Aktuell bin ich einer von 3 Redakteuren welche auf Wetterauwetter.de über das tägliche Wetter in Deutschland berichtet. Des Weiteren findet man meine Artikel auf Instagram und Facebook.