30 Grad am kommenden Samstag? Es bleibt spannend!

Die Wetterlage bleibt in den kommenden Tagen rechnerisch sehr spannend. 30 Grad am Samstag? Wäre möglich, vielleicht aber auch nicht. Warum dies so ist, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Zunächst einmal die gute Nachricht, ab der kommenden Woche wird es langsam aber sicher wieder wärmer. Von Südosten strömt wärmere Luft in das Vorhersagegebiet, sodass wir bis Mitte der Woche bei 21 bis 24 Grad ankommen. Es bleibt meist trocken hier und da sind vereinzelt Schauer jedoch nicht ausgeschlossen.

Ab Samstag schwülheiße Luft mit Gewittergefahr?

Ich schaue jetzt sehr intensiv in die Wetterglaskugel und alles, was ich jetzt schreibe, sind reine Berechnungen welche die Wettermodelle aktuell hergeben. Eines ist sicher, es wird wärmer, ob es heiß wird hängt von einem Höhentief ab, welches sich in der kommenden Woche positioniert.

Auf diesem Bild seht ihr den aktuellen Trend aller Wettermodelle und wie man sehen kann, sind da noch viele Unsicherheiten was die Temperaturen angeht.  Mal schauen, wer letztendlich die Nase vorne hat. 

Aktuell sieht es so aus, dass ab Freitag sehr warme bis heiße Luftmassen aus dem Südosten nach Deutschland gelangt. Diese Luftmassen sind jedoch feucht, somit wird es eher schwülwarm. Ein wichtiger Faktor dabei ist das Zusammenspiel eines Höhentiefs über Frankreich mit dem Hoch über Osteuropa. Würde es so bleiben wie z.B. das ECMWF Wettermodell es berechnet wären am Wochenende die Gefahr von Schauern und Gewittern recht groß. Positioniert sich das Tief weiter in Richtung Deutschland wäre eine mildere Wetterlage der Fall. Genau dies ist der Grund, warum einige von euch auf den Wetterapps eben weniger Wärme am Wochenende sehen. Wetterapps nutzen meist nur ein Wettermodell (oftmals das US Modell).

Fazit: Die Wetterlage für das kommende Wochenende bleibt nach wie vor spannend. Bis Mitte nächster Woche sollte sich ein konkreter Trend Abzeichen. Eine Hitzewelle ist jedoch nicht in Sicht, denn schon am Montag in einer Woche sinken die Temperaturen nach jetzigem Stand wieder ab.

Zuletzt Aktualisiert von