Erste Schauer und Gewitter in der Nacht zum Samstag

Zum Wochenende steigt die Schauer und Gewittergefahr in Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet an. Schon in der Nacht zum Samstag könnte es zu markanten Gewitter kommen.

Derzeit bestimmt das Azorenhoch UTZ unser Wetter von Frankfurt über Gießen bis in den hohen Vogelsberg. Es bleibt zunächst hochsommerlich warm mit Temperaturen von 27 bis 32 Grad. Viel Sonnenschein und kaum eine Wolke von Morgens bis Abends.

Ab Freitag zunehmend schwülwarm mit ersten Gewittern in der Nacht zum Samstag.

Zum Freitag nähert sich ein Atlantik-Tief welches von Frankreich her, feuchte und somit schwülwarme Luftmassen in die Region bringt. Schon in der Nacht zum Samstag könnten die ersten teils kräftigen Gewitter über Mittelhessen und das Rhein-Main-Gebiet ziehen. Tagsüber wird es jedoch mit 30 Grad noch einmal brühend heiß.

Das hier gezeigte ICON-EU Modell simuliert von Südwesten her lokale Schauer und Gewitter, welche am frühen Morgen des Samstags über das Vorhersagegebiet ziehen. Durchaus können diese auch kräftige ausfallen. Starkregen und kleiner Hagel nicht ausgeschlossen. Am Vormittag beruhigt sich die Wetterlage zunächst und mit 29 Grad wird es erneut schwülheiß. Ab dem Nachmittag und dem Abend kommen die nächsten Cluster aus Frankreich nach Hessen. Wiederum besteht nach jetzigem Stand, lokale Unwettergefahr durch Starkregen und Sturmböen.

Wann kommen die Gewitter zu mir?

Diese Frage wird oft gestellt und kann von niemanden im Vorfeld beantwortet werden. Gewitter sind in den meisten Fällen eine NOWCAST Situation, welche man am besten über das LIVE Radar verfolgen und beurteilen kann.  In den kommenden Tagen gibt es eine Konkretisierung der Wetterlage, deshalb verfolgt unseren Channel bei Facebook 

Zuletzt Aktualisiert von