Schwere Gewitter am Samstag, oder doch nur heiße Luft?

Gewittergefahr am Samstag und Sonntag

Drohen am Samstag und Sonntag schwere Gewitter in Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet? Wir wollen dieser Frage nun auf den Grund gehen.

Wie bei jeder Gewitterlage, welche uns bevorsteht, kann man am Anfang nie sagen wie das Ende wird, vielleicht in manchen Fällen auch besser so. Da wir aber auf eine seriöse Berichterstattung wert legen, ist zum jetzigem Zeitpunkt eine detaillierte Vorhersage noch nicht möglich. Dies liegt an den doch unterschiedlichen Meinungen der Wettermodelle, wobei es rein um die Intensität der möglichen Gewitter geht. Dass es in den kommenden 2 Tagen ein wenig Regen geben wird, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Wo drohen am Wochenende heftige Gewitter?

Das kann zum aktuellen Zeitpunkt noch niemand genau sagen, da es noch viele Unsicherheiten in der Modellwelt gibt und genau auf diese Modelle wollen wir nun einen Blick werfen.

Als Beispiel haben wir das Super HD Modell von Kachelmannwetter und das CosmoD2 des Deutschen Wetterdienstes gewählt, beide Modelle zeigen die gleiche Zeitangabe: Samstag 18:00 Uhr. Zunächst überquert uns eine Konvergenz Linie am Samstag, später folgt die Kaltfront von Tief Ellen, welche die Temperaturen hinter der Front wieder deutlich absinken lässt. Im Vorfeld der Kaltfront und der Konvergenz, können sich im Tagesverlauf teils heftige Gewitter bilden welche mit Starkregen und Hagel einhergehen. Jedoch sieht nicht jedes Modell dies mit der gleichen Intensität. Betrachtet man das Kachelmann Wetter Modell so wären am Samstagabend vor allem im Süden und Norden von Hessen teils kräftige Entwicklungen möglich.  Dabei wären durchaus Unwetter möglich. Das CosmoD2 Wetter Modell ist derzeit noch sehr zurückhaltend, was  schwere Gewitter angeht, (Bild unten)

Hier und das sind in der simulierten Radarvorschau ein paar kräftige Zellen zu erahnen, meist bleibt es aber bei mäßigem Regen. Dies zum Stand jetzt. Wie bei jeder Gewitterlage sind gravierende Änderungen in den Modellen jederzeit möglich. Deshalb bleibt die Wetterlage nach wie vor in einem Zustand der Konkretisierung.

Steht uns eine Hitzewelle bevor?

Nach dem heißen Wochenende wird es hinter der Kaltfront erst einmal wieder etwas kühler. Der Montag und Dienstag liegen meist bei 22 bis 24 Grad. Ab Mittwoch ist ein neues Hoch im Anmarsch, welches nach jetzigem Stand eine längere Hitzephase bringen kann. Auf eine Temperatur-Obergrenze kann man sich derzeit aber noch nicht festlegen.

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender und in beratender Funktion für diverse Feuerwehr und Rettungsdienst-Leitstellen in Hessen. Weitere meteorologische Serviceleistungen und Kontakt erhalten Sie hier

Kommentar verfassen