Warnung vor erhöhter UV Strahlung bis Freitag!

In den kommenden Tagen hält der Sommer im Rhein-Main-Gebiet und Mittelhessen Einzug. Zugleich steigen im Tagesverlauf die UV Werte an. Für welche Städte und Gemeinden UV Warnungen aktiv sind, erfahren Sie im folgenden Bericht.

Die UV-Strahlung erreicht in Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet ungewohnt hohe Werte. Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich. Zwischen 11 und 15 Uhr sollten Sie lange Aufenthalte in der Sonne vermeiden. Auch im Schatten gehören ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (SPF 15+), Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut zum sonnengerechten Verhalten.

Folgende Städte und Gemeinden im Wetteraukreis sind betroffen:

Altenstadt, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach, Büdingen, Echzell, Florstadt, Friedberg/He, Gedern, Glauburg, Hirzenhain, Karben, Kefenrod, Limeshain, Münzenberg, Nidda, Niddatal, Ober-Mörlen, Ortenberg, Ranstadt, Reichelsheim, Rockenberg, Rosbach v.d.H., Wölfersheim, Wöllstadt

Folgende Städte und Gemeinden im Main Kinzig Kreis sind betroffen:

Bad Orb, Bad Soden-Salmünster., Biebergemünd, Birstein, Brachttal, Bruchköbel, Erlensee, Flörsbachtal, Freigericht, Gelnhausen, Großkrotzenburg, Gründau, Gutsb. Spessart, Hammersbach, Hanau, Hasselroth, Jossgrund, Langenselbold, Linsengericht, Maintal, Neuberg, Nidderau, Niederdorfelden, Rodenbach (HU), Ronneburg (MKK), Schlüchtern, Schöneck/He, Sinntal, Steinau a.d.S., Wächtersbach

Folgende Städte und Gemeinden im Landkreis Gießen sind betroffen:

Allendorf/Lumda, Biebertal, Buseck, Fernwald, Gießen, Grünberg, Heuchelheim, Hungen, Langgöns, Laubach (GI), Lich, Linden/Heen, Lollar, Pohlheim, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg(GI), Wettenberg

Folgende Städte und Gemeinden im Vogelsbergkreis sind betroffen:

Alsfeld, Antrifttal, Feldatal, Freiensteinau, Gemünden/Felda, Grebenau, Grebenhain, Herbstein, Homberg/Ohm, Kirtorf, Lauterbach/He, Lautert./Vog., Mücke, Romrod, Schlitz, Schotten, Schwalmtal(VB), Ulrichstein, Wartenberg (VB)

Des Weiteren die Stadt Frankfurt am Main

So verhalten Sie sich richtig bei Hitze im Sommer

Das Durstgefühl setzt erst ein, wenn bereits viel Flüssigkeit verloren wurde. Daher: stündlich ein Glas Wasser trinken – auch wenn man keinen Durst hat.

Führen Sie dem Körper Mineralstoff e zu, denn diese verliert der Körper beim Schwitzen. Lüften Sie nur frühmorgens und nachts.

Tagsüber sollten Fenster, Jalousien und Vorhänge geschlossen bleiben. Vermeiden Sie körperliche Aktivität besonders während der heißesten Tageszeit, natürlich nur dann, wenn dies möglich ist. Verlegen Sie Einkäufe oder Sport in die kühleren Morgen- und Abendstunden.