Wetter-Warnlage für Mittelhessen und Rhein Main 1.Juli.2020

Aktueller Wetter-Warmlagebericht für Mittelhessen und das Rhein-Main-Gebiet für heute Mittwoch, dem 1. Juli 2020

Gültig für die folgenden Landkreise und kreisfreie Städte in Hessen:

Übersicht

Der heutige Mittwoch wird vor allem ab dem Nachmittag und in der Nacht zum Donnerstag  regional brisant werden. Dabei spielt die Kaltfront von Tief Thekla eine tragende Rolle. Zunächst startet der Tag mit Einfluss von sehr warmer bis heißer Luft aus Südwesten, dies ist einer Warmfront geschuldet welche im Westen von Deutschland am Morgen kräftige Regenfälle auslöst. Bei uns in Rhein Main und Mittelhessen dominiert zunächst noch das Zwischenhoch Valentin. Bis zum Mittag/Nachmittag bleibt es daher bei einem ruhigen Wetterverlauf. Vor allem ab dem Abend und in der Nacht zum Donnerstag erreicht uns die Front des besagten Tiefs. In dessen Vorfeld sind teils heftige Gewitter und Starkregen möglich. Eine großflächige Unwetterlage wird nicht erwartet. Jedoch sind lokale Unwetter durchaus möglich.  Eine Konkretisierung im Tagesverlauf ist bei dieser unklaren Wetterlage durchaus sinnvoll.

Wettertrend

Der Mittwoch startet mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Im Übrigen spielt die Dauer der Sonneneinstrahlung eine tragende Rolle für die weitere Wetterentwicklung am Abend und in der Nacht. Je mehr Sonneneinstrahlung erfolgt, desto höher die Energie in der Atmosphäre. Die Temperaturen steigen auf 26 Grad in Usingen und 29 Grad in Hanau, Bad Vilbel und Frankfurt am Main. In der Nacht überquert uns die Kaltfront von Tief Thekla welche mit heftigem Starkregen und Hagel, zudem Sturmböen einhergehen kann. Nach jetzigem Stand liegt der Focus in den Landkreisen Gießen, Vogelsbergkreis und dem Landkreis Fulda.

Unwettergefahr Einschätzung 1.Juli 20220 Rhein Main Mittelhessen

Aktuelle Wetterwarnungen

Unwetterwarnung vor heftigem Starkregen – Vor allem am Abend und in der Nacht zum Donnerstag Gefahr vor heftigem Starkregen

Unwetterwarnung vor Sturmböen in Verbindung mit Gewittern – Vor allem im Bereich der Kaltfront und einer möglichen Gewitterlinie sind kurzzeitig schwere Sturmböen denkbar.

Nächste Aktualisierung:  Am Donnerstag, dem 2. Juli. 2020

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender und in beratender Funktion für diverse Feuerwehr und Rettungsdienst-Leitstellen in Hessen. Weitere meteorologische Serviceleistungen und Kontakt erhalten Sie hier

Eine Antwort auf „Wetter-Warnlage für Mittelhessen und Rhein Main 1.Juli.2020“

Kommentar verfassen