Wetter-Warnlage für Mittelhessen und Rhein Main 14.August.2020

Aktueller Wetter-Warmlagebericht für Mittelhessen und das Rhein-Main-Gebiet für heute Freitag, dem 14. August 2020

Gültig für folgenden Landkreise und kreisfreie Städte in Hessen:

Übersicht

Aktuell befindet sich das Tief Heike mit seinem Zentrum über den BeNeLux Staaten und Norddeutschland. Dabei gestaltet sich das Wetter in Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet wechselhaft mit teils heftigen Gewittern und Starkregen.

Heute steht vor allem der Starkregen im Focus, welcher Punktuell bis in den Unwetterbereich führt. Im Modellvergleich besteht meist Einigkeit, was die Regenmengen in kurzer Zeit angeht.  Es werden teils 40 bis 60 Liter binnen weniger Stunden gerechnet. Im Umkehrschluss muss daher mit Überflutungen von Straßen und Wegen gerechnet werden.  Einen direkten Schwerpunkt kann man anhand der Modellrechnungen derzeit nicht bestimmen, jedoch liegt der Trend im südlichen Teil des Landkreises Gießen, über die Wetterau bis in den Vogelsberg.

Das CosmoD2 Wettermodell, welches im Übrigen mit seinem aktuellen Modelllauf nicht alleine dasteht, zeigt in den zusammengefassten Niederschlägen bis heute Abend 23:15 teils heftige Niederschläge von 25 bis nahe 60 Liter und dies in kurzer Zeit. Überflutungen sind daher unvermeidbar.

Wettertrend

Schon am frühen Morgen bilden sich die ersten Schauer und Gewitter welche mit heftigem Starkregen einhergehen können. In Gewitternähe sind schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen. Im weiteren Tagesverlauf bilden sich fortlaufend neue Zellen, welche unwetterartig ausfallen können, dies jedoch auf den Bezug des Starkregens.  Die Temperaturen liegen heute bei 25 bis 28 Grad.

Anhand des Super HD von Kachelmannwetter, welche die Niederschläge in einer Stunde darstellt, kann man recht gut erkennen, welche Gefahrenlage heute durchaus möglich ist.  In einer Stunde werden teils 15 bis 30 Liter simuliert. Das ist für diesen Zeitraum sehr heftig.

Aktuelle Messwerte

Aktuelle Wetterwarnungen

Warnung vor teils heftigen Gewittern, welche mit Starkregen und Sturmböen einhergehen können. Es besteht örtliche Unwettergefahr durch heftigen Starkregen. Infolgedessen kann es zu Überflutungen von Straßen und Kellern kommen. Bitte verfolgen Sie unsere Regenradar-Karten für die angeschlossenen Landkreise. 

Nächste Aktualisierung:  Am Samstag, dem 15. August. 2020

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender und in beratender Funktion für diverse Feuerwehr und Rettungsdienst-Leitstellen in Hessen. Weitere meteorologische Serviceleistungen und Kontakt erhalten Sie hier

Kommentar verfassen