Wochenende mit Hitze, jedoch nicht lange

Am kommenden Wochenende stehen uns zwei Hitzetage bevor. Doch schon am Sonntag kommt die nächste Kaltfront und bringt Schauer und Gewitter.

Der Sommer fährt weiterhin auf einem Auf und Ab Kurs. Es ist zwar nach wie vor warm und trocken, aber die große Hitze ist bis dato ausgeblieben. Am kommenden Wochenende erreicht die Hitze aus Süden unser Hessenland. Doch wer jetzt glaubt, dass diese Wetterlage von Beständigkeit geprägt ist, der ist auf dem Holzweg. Ein kurzes Hitze-Intermezzo am Freitag und Samstag, dann wird es wieder kühler. Die Details, im folgenden Beitrag.

Subtropische Luftmassen aus dem Südwesten erreichen Hessen.

Das Hoch Claws  ist in den kommenden Tagen über Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet wetterbestimmend. Dabei wird aus südwesten, subtropische Luftmassen herangeführt. Diese führen zu meist sonnigem und vor allem heißen Wetter.

Wettertrend 29.07.2020

Schon am Donnerstag steigen die Werte, bei viel Sonnenschein auf 25 bis 27 Grad an. Am Freitag gibt der Sommer dann richtig Gas, bei Temperaturen von 30 bis 33 Grad kommt man ordentlich ins Schwitzen.

Bitte denken Sie auch daran, dass die UV Belastung deutlich ansteigt. Schutzmaßnahmen in Form von Sonnencreme sind empfehlenswert. Der Samstag zeigt den aktuellen Höhepunkt der Mini-Hitzwelle mit aktuell 34 Grad.

Zum Sonntag nähert sich eine Kaltfront, welche nachfolgend von Westen her Schauer und Gewitter bringen wird. Hinter der Front kühlt es erneut ab. Im Weiteren Verlauf  der Woche bleibt es nach jetzigem Stand eher wechselhaft mit lokalen Schauern und Gewittern.

Drohen am Sonntag Unwetter?

Die Frage aller Fragen, welche zum jetzigen Zeitpunkt im Detail nicht beantwortbar ist, dazu bedarf es einer weiteren Konkretisierung. Bis zum Freitag wissen wir mehr.

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender und in beratender Funktion für diverse Feuerwehr und Rettungsdienst-Leitstellen in Hessen. Weitere meteorologische Serviceleistungen und Kontakt erhalten Sie hier

Kommentar verfassen