Zum Wochenende steigende Unwettergefahr!

Zum Wochenende steigt die Unwettergefahr durch kräftige Gewitter und Starkregen in Mittelhessen und im Rhein-Main Gebiet deutlich an. Teils schwere Gewitter könnten vor allem am Sonntag viele Einsätze für die Feuerwehr bedeuten.

Zum Freitag steht ein Wetterwechsel im Vorhersagegebiet an. Die Temperaturen steigen deutlich an, sodass am Freitag 25 bis teils 27 Grad am Sonntag sogar 27 bis nahezu 30 Grad möglich sind. Die Luftmassen sind jedoch hochenergetisch, sodass die Unwettergefahr durch teils schwere Gewitter ansteigt. Der Focus der Unwettergefahr liegt dabei auf dem Starkregen welcher teils lokal ergiebige Regenmengen in kurzer Zeit bringen kann.

Am Freitag erreicht uns die schwülwarme Luft, dabei sind im Tagesverlauf über dem Bergland hier und da kurze Gewitter möglich, jedoch ist die Unwettergefahr noch gering. Am Samstag steigt das Thermometer auf schwülwarme 27 Grad, dabei bilden sich die ersten teils kräftigen Schauer und Gewitter. Örtlicher Platzregen lässt die Gefahr von Überflutungen ansteigen.

Am Sonntag sehen die Wettermodelle aktuell den Höhepunkt der Unwettergefahr, dabei sind ab dem Mittag teils schwere Gewitter mit Hagel und Sturmböen möglich. Durch langsame Verlagerung der Gewitterzellen ist heftiger Starkregen stationär möglich. Eine genaue Prognose ist derzeit noch nicht möglich, dazu muss der Freitag abgewartet werden, dann kommen die hochauflösenden Modelle mit in die Berechnung.

Fazit: Vor allem am Samstag und am Sonntag besteht lokale Unwettergefahr durch Gewitter, heftigen Starkregen und Hagel.  Wo genau die Gewitter ankommen ist derzeit noch nicht vorhersagbar. Weitere Konkretisierungen folgen am Freitag.

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender und in beratender Funktion für diverse Feuerwehr und Rettungsdienst-Leitstellen in Hessen. Weitere meteorologische Serviceleistungen und Kontakt erhalten Sie hier

Kommentar verfassen